Tagpfauenauge

Wissenschaftlicher Name: Inachis io

Das Tagpfauenauge gehört zu den bekanntesten Flecken- und Edelfaltern. Es gibt ihn fast überall, mit Ausnahme des nördlichen Skandinaviens. Der Falter lebt in vielen verschiedenen Lebensräumen. Besonders liebt er den Wald. Man sieht ihn jedoch auch in Gärten und Parks.

Die Flügelspannweite des Tagpfauenauges beträgt 50-60 mm. Die Flügel sind auf der Unterseite fast schwarz. Die grundfärbung des Tagespfauenauges samtig rotbraun.Auffallend sind die Färbung der Flügeloberseiten mit den extrem großen bunten Pfauenaugen.Das große Pfauenauge im Bereich der Flügelspitze schillert in gelb, schwarz und blau. Ein Stückchen weiter innen verlaufen zwei tiefschwarze Flecken. Vom äußeren Rand des Auges verlaufen fünf kleine weiße Flecken, die Tränen gleichen. Der Flügelsaum ist braun. Die Unterseite des Schmetterlings ist dunkel marmoriert. Die Hinterflügel des Tagpfauenauges sind zur Hälfte im samtigen rotbraun gehalten. Die andere Hälfte wird dominiert durch ein großes blaues Auge, mit schwarzer und grauer Umrandung. Der Körper des Tagpfauenauges ist oben dunkel und braun behaart.

Pro Jahr wächst nur eine Generation heran. Die Flugzeit erstreckt sich von Juli bis Oktober. Im Spätherbst beginnt die Zeit des Überwinterns. Häufig verkriecht sich das Tagpfauenauge dann in hohlen Baumstämmen und in ungeheizten, offenstehenden Gebäuden. Manchmal verirren sich die Falter auf Dachböden, vertrocknen aber dort wegen Feuchtigkeitsmangel. Im darauffolgenden Frühjahr werden die Schmetterlinge wieder aktiv. Sie beginnen sich zu paaren und ihre Eier abzulegen. Die Weibchen legen 50 bis 200 Eier auf der Unterseite der Blätter von sonnig oder höchstens halbschattig stehenden Futterpflanzen ab. Diese Pflanzen müssen luftfeucht und windgeschützt stehen. Die Eier sind ca. einen Millimeter groß, grün und mit acht feinen Längsrippen versehen. Nach zwei bis drei Wochen schlüpfen die ca. drei Millimeter langen Raupen.

Die Raupen sind auffallend schwarz mit weißen Punkten und mit verzweigten Dornen am ganzen Körper. Sie ernähren sich von den Blättern der Brennnessel.

 

Tagpfauenauge (Inachis io) im Überblick:

Der Tagpfauenauge (Inachis io) ist ein Tagfalter aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae)