Schwarzkolbiger Braundickkopffalter

Wissenschaftlicher Name: Thymelicus lineolus

Der Schwarzkolbige Braundickkopffalter gehört zu den häufigsten Dickkopf-Arten. Er kommt überall in Europa bis zu einer Höhe von 2.000 Meter vor. Der Falter lebt auf offenen Grasflächen, an Weg- und Waldrändern, an Wanderwegen, sowie auf Wald- und Heidewiesen.

Die Flügelspannweite des Schwarzkolbigen Braundickkopffalters beträgt 22-28 Millimeter. Die Flügel des Schwarzkolbigen Braundickkopffalters sind hellorangebraun, mit kontrastreichen Adern und fein dunkelbraun umrandet. Die Unterseite des Fühlerkolbens an der Spitze ist schwarz. Die Männchen des Schwarzkolbigen Braundickkopffalters haben auf den Vorderflügeln einen dunklen Duftschuppenfleck.

Pro Jahr wächst eine Generation heran, deren Flugzeit von Mitte Juni bis August dauert. Die Eier findet man ab September, die Raupen nach der Überwinterung bis Juni.

Die ovalen, länglichen Eier des Schwarzkolbigen Braundickkopffalters werden in Gruppen von 3 - 10 Stück an Gräsern abgelegt und überwintern. Im Frühjahr schlüpfen die Raupen. Die Raupen werden etwa 21 Millimeter lang. Sie sind hellgrün und haben eine dunkle Rückenlinie, gelbliche Seitenlinien. Der Kopf ist grundsätzlich grün, aber oben braun mit zwei gelben Streifen. Die Raupen des Schwarzkolbigen Braundickkopffalters leben in einem zusammengerollten Grashalm und fressen vor allem nachts. Zum Ende des Frühlings verpuppen sich die Raupen in einem Kokon indem sie auf der Oberseite eines Halms ein Gespinst herstellen. Die Raupe des Schwarzkolbigen Braundickkopffalters ernährt sich von diversen Gräsern wie etwa dem Wiesen-Knäulgras, Glatthafer, Fieder-Zwenke, Sand-Reitgras, Quecke und Schwingel.

 

Schwarzkolbiger Braundickkopffalter (Thymelicus lineolus) im Überblick:

Der Schwarzkolbiger Braundickkopffalter (Thymelicus lineolus) ist ein Tagfalter aus der Familie der Dickkopffalter (Hesperiidae)