Schwarzes L

Wissenschaftlicher Name: Arctornis l-nigrum

Das schwarze L bevorzugt warme sonnige Hänge, Lehnen und Täler. Man findet den Falter jedoch auch in Laubmischwälder und Buchenwälder, besonders mit Lindenbeständen. heutzutage ist die Art jedoch nur noch selten anzutreffen.

Das Schwarze L hat eine Flügelspannweite von 40-50 Millimeter. Die Flügel und der Körper des schwarzen L sind weiß mit blaugrünem Schimmer. Auf den Vorderflügeln befindet sich eine L-förmige Zeichnung, von der der Name des Falters abgeleitet wurde.

Pro Jahr wächst nur eine Generation heran, die von Ende Juli bis Ende August fliegt. Die Raupen findet man ab September und nach der Überwinterungbis in den Mai des nächsten Jahres. Die nachtaktiven Falter, lassen sich von künstlichem Licht anlocken. Dies gibt in besonderem Maße für die Männchen der Art.

Die hellgrünen Eier werden von den Weibchen des Schwarzen L auf der Blattoberseite verschiedener Laubbäume abgelegt. Die Raupen schlüpfen im September, überwintern und verpuppen sich im Mai in dünnem Gespinst zwischen Blättern. Die Puppen des Schwarzen L sind auffällig türkisgrün gefärbt und haben eine schwarze Zeichnung. Die Raupen des Schwarzen L werden ca. 50 Millimeter lang. Ihr Körper ist etwas abgeflacht und rotbraun oder graubraun mit einigen gelben oder orangen Marmorierungen gefärbt. Die ersten drei Segmente sind stark mit zahlreichen langen rostroten und schwarzen Haaren bewachsen und wirken dadurch deutlich dicker, als der Rest des Körpers. Am Körper wachsen auf den Seiten und am Rücken des vierten, fünften, neunten, zehnten und elften Segments weiße Haarbüschel. Zusätzlich haben die Tiere auf dem sechsten bis achten Segment braune Haarbüschel. Die Hauptnahrung der Raupen des Schwarzen L ist Linde, Buche, Eiche, Weide, Pappel, Hasel und Ulme im Norden, während man sie in südlichen Gegenden auch auf Busch- und Strauchwerk findet.

 

Schwarzes L (Arctornis l-nigrum) im Überblick:

Der Schwarzes L (Arctornis l-nigrum) ist ein Nachtfalter aus der Familie der Bärenspinner (Arctiidae)