Schrägstreifiger Ampferspanner

Wissenschaftlicher Name: Calothysanis griseata

Der Schrägstreifige Ampferspanner, oder auch nur kurz als Ampferspanner bezeichnet, ist in Europa weit verbreitet und häufig und kommt von Skandinavien bis zum Mittelmeer und Nordafrika vor. Bevorzugter Lebensraum sind feuchte Feld- und Waldrändern sowie Hecken, Straßengräben, Parkanlagen und Gärten.

Die Spanner (Geometridae) sind eine der größten Schmetterlingsfamilien. Sie kommen mit schätzungsweise 26.000 Arten weltweit vor und. Grundsätzlich werden sie zu den Nachtfaltern gezählt, es gibt aber auch einige Arten, die tagaktiv sind. Die Spanner erreichen eine Flügelspannweite von 10 bis 70 Millimetern. Fast alle Arten haben einen schlanken Körper, der nur sehr selten kurz oder langgestreckt ist, meistens ist der Körper mittellang. Die Vorderflügel sind meist breit und 1,6 bis 2,2 mal länger als breit.

Der Schrägstreifige Ampferspanner gehört zu den kleineren vertretern der Spanner. Die Flügelspannweite des Schrägstreifigen Ampferspanners beträgt nur 26-32 Millimeter. Die Grundfärbung des Schrägstreifigen Ampferspanner ist gelblichgrau bis rosabraun mit rötlichbraunem Streifen quer über die Flügel und rosaroten Fransen. Dünne graue Linie parallel zum Saum. Die Hinterflügel sind zu kleinen Spitzen ausgezogen.

Gewöhnlich wachsen pro Jahr ein bis zwei Generationen heran, die zwischen Ende April bis Anfang Oktober gefunden werden können.

Die Eier des Schrägstreifigen Ampferspanner werden im Juli abgelegt und schlüpfen nach etwa 10 Tagen. Die Raupen, rötlichbraun bis grau mit dunklen Winkelzeichnungen, wachsen rasch heran oder überwintern und verpuppen sich im Mai. Als Nahrungspflanzen dienen fast ausschließlich Ampferarten, sowie gelegentlich Melde und andere niedere Pflanzen.

Die Verpuppung erfolgt in einem Gespinst zwischen den Blättern der Nahrungspflanze.

 

Schrägstreifiger Ampferspanner (Calothysanis griseata) im Überblick:

Der Schrägstreifiger Ampferspanner (Calothysanis griseata) ist ein Nachtfalter aus der Familie der Spanner (Geometridae)