Nagelfleck

Wissenschaftlicher Name: Aglia tau

Der Nagelfleck ist in ganz Europa - mit Ausnahme Großbritanniens - sowie in Asien bis hin nach Japan anzutreffen. Er lebt vorwiegend in alten, lichten Buchenwäldern und in Mischwaldungen.

Die Flügelspannweite des Nagelfleck beträgt 55-90 mm. Die Flügel des Nagelflecks sind sandfarben und haben eine schwarze Wellenlinie. Auf jedem Flügel befindet sich ein großer dunkler Augenfleck mit einem weißen, T-förmigen Kern. Die Männchen sind kleiner und dunkler als die Weibchen, die blasser gefärbt sind. Ferner fliegen die Männchen vorwiegend bei Tagesanbruch, während die Weibchen nachts aktiv sind.

Der Nagelfleck fliegt in einer Generation von Mitte April bis Mai, der Zeit in der die Buchen beginnen auszutreiben. In höheren Lagen auch noch im Juli. Die Raupen werden von Mai bis Anfang August angetroffen.

Nach der Paarung legen die Weibchen des Nagelfleck die braunen Eier in großer Stückzahl vor allem auf Buchen ab. Die Raupen des Nagelfleck werden etwa 50 Millimeter lang. Sie sind grün gefärbt und tragen neben einer gelblichen Seitenlinie auf ihren wulstigen Rückenhöckern schräge gelbliche Streifen. Sie sind unbehaart und in ihrem Körperbau plump. In jungen Stadien tragen sie am Kopf zwei, am dritten Segment zwei und am vorletzten Segment einen sehr langen, leicht gezähnten Vortsatz, der am Ende gegabelt ist. Diese sind dunkelrot, weiß, dunkelrot gefärbt.Ein weiterer kurzer, dunkelroter Vortsatz sitzt am Hinterleibsende. Diese Vortsätze entwickeln sich im Laufe der Entwicklung zurück, bei den ausgewachsenen Raupen fehlen sie. Der Kopf der Tiere ist anfangs braun und weiß gefärbt und ist bei ausgewachsenen Tieren grün. Die jungen Raupen leben zunächst gesellig. Später vereinzeln sich die Raupen und verlieren die Rückendorne. Im August seilen sich die Raupen des Nagelfleck von den Bäumen ab und verkriechen sich in altem Buchenlaub, wo sie sich in einem netzartigen Kokon verpuppen und als Puppe überwintern. Die Raupe des Nagelfleck ernährt sich von den Blätter diverser Laubbäume wie Buche, Eiche, Birke, Erle, Weide, Schlehe, Apfel und Birne.

 

Nagelfleck (Aglia tau) im Überblick:

Der Nagelfleck (Aglia tau) ist ein Nachtfalter aus der Familie der Pfauenspinner (Saturniidae)