Landkärtchen

Wissenschaftlicher Name: Araschnia levana

Das Landkärtchen ist einer der kleinsten europäischen Edelfalter. Es ist in Mitteleuropa sehr weit verbreitet. Allerdings ist das Landkärtchen in Italien und Südfrankreich sowie den skandinavischen Ländern und den britischen Inseln nicht vertreten. Das Landkärtchen lebt im offenen Waldland und an Schneisen in Wäldern, meist im Flachland und nur selten in einer Höhe von mehr als 1000 m. Das Landkärtchen tritt häufig an Flüssen und Bächen auf. In Städten ist das Landkärtchen hingegen nicht anzutreffen.

Die Flügelspannweite des Landkärtchens beträgt nur 28-40 mm. Männchen und Weibchen unterscheiden sich farblich nicht. Beide besitzen eine prächtige Färbung der Flügelunterseite. Der Flügelsaum ist weiß unterbrochen. In der Spitzenregion beginnt eine unterbrochene Reihe sehr kleiner, weißer Flecken, die dem Randverlauf folgt. An deren Ende befindet sich ein rotbrauner Fleck. Am vorderen Rand ist ein großer weißer Fleck. Die Unterseite ist sehr bunt. Die großen weißen Flecken der Oberseite sind zu einer Binde verschmolzen und der Flügelsaum ist breiter und hellbraun gefärbt. Der innere rotbraune Flügelbereich ist von vielen hellen Strichen und Adern durchzogen, die entfernt an die Straßen einer Landkarte erinnern. Die Hinterflügel des Landkärtchens sind schwarz gefärbt. Der Saum ist weiß. Zwei Reihen, schmaler, rotbrauner Flecken folgt dem Randverlauf. Quer über den Mittelteil des Flügels verläuft eine weiße Binde. Der Körper des Schmetterlings ist dunkel.

Pro Jahr wachsen zwei Generationen heran, die sich im Aussehen deutlich voneinander unterscheiden. Die Frühlingsgeneration, die von Mai bis Juni fliegt, ist leuchtend orangebraun mit schwärzlichen Markierungen, während die Sommergeneration, deren Flugzeit von August bis September dauert, dunkelbraune Flügel besitzt, die von gelblichen Bändern durchzogen sind. Wie wissenschaftliche Versuche zeigten, hängt die Art der Färbung von der Tageslänge während der Zeit der Raupenentwicklung ab.

Anders als andere europäische Schmetterlingsarten lässt das Weichen seine Eier in langen Ketten von den Blättern der Raupenfutterpflanze, der Brennnessel, herabhängen.

 

Landkärtchen (Araschnia levana) im Überblick:

Der Landkärtchen (Araschnia levana) ist ein Tagfalter aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae)