Kleiner Feuerfalter

Wissenschaftlicher Name: Chrysophanus phlaeas

Der Kleine Feuerfalter ist überall in Europa sehr häufig und weit verbreitet. Er lebt auf verschiedenen, unkultivierten, blumenbewachsenen Graslandgebieten und Wiesen, ebenso am Straßenrand, an Eisenbahnböschungen, in aufgelassenen Steinbrüchen, im Hügelland, auf Dünen und in felsigem Gebiet am Meer.

Der Kleine Feuerfalter hat nur eine Flügelspannweite von 25-30 mm. Die Oberseiten seiner Vorderflügel sind golden bis leuchtend ziegelrot mit schwarzen Flecken und dunkelgrauen Rändern. Die Hinterflügel sind überwiegend dunkel graubraun und weisen auf der Vorderseite einen roten Saum auf.

Der Kleine Feuerfalter saugt an Blüten der Berg-Aster, Roß-Minze und Tauben-Skabiose. Das Männchen verteidigt sein Territorium gegen andere Männchen und verjagt auch deutlich größere Falter wie beispielsweise das Tagpfauenauge.

Der Kleine Feuerfalter bringt abhängig von Klima und Lebensraum pro Jahr zwei bis vier Generationen hervor. Flugzeit ist daher fast das ganze Jahr von Mai bis Oktober.

Die Eier des Kleinen Feuerfalter werden einzeln an die Blattbasis der Futterpflanzen gelegt. Die Raupen schlüpfen nach etwa 1 Woche. Sie leben und fressen an der Blattunterseite. Die Sommerraupen sind nach etwa 1 Monat ausgewachsen während die der letzten Generation überwintern und ihre Entwicklung im Frühjahr vollenden. Die Raupen verpuppen sich am Boden zwischen versponnenen Blättern der Futterpflanzen in einer hellbraunen, schwarz gepunkteten Puppe. Nach etwa 1 Monat schlüpft der Falter. Die Raupe des Kleinen Feuerfalter wird etwa 15 Millimeter lang und ist grün mit sehr variabler blassvioletter Zeichnung, manchmal aber auch rötlich mit einer roten Rückenlinie und ähnlich gefärbten Substigmatallinien, die aber auch fehlen können. Der Raupenkopf ist bräunlichgrün und in den Körper zurückgezogen. Die Raupe des Kleinen Feuerfalter frisst mit Vorliebe Ampfer und verwandte Pflanzen.

 

Kleiner Feuerfalter (Chrysophanus phlaeas) im Überblick:

Der Kleiner Feuerfalter (Chrysophanus phlaeas) ist ein Tagfalter aus der Familie der Bläulinge (Lycaenidae)