Herbstlaubspanner, Herbst-Zackenspanner

Wissenschaftlicher Name: Ennomos autumnaria

Der Herbstlaubspanner wird auch als Herbst-Zackenspanner bezeichnet. Er ist ein in Europa häufig anzutreffender relativ großer Schmetterling aus der Familie der Spanner. Die Spanner (Geometridae) sind eine der größten Schmetterlingsfamilien. Sie kommen mit schätzungsweise 26.000 Arten weltweit vor und. Grundsätzlich werden sie zu den Nachtfaltern gezählt, es gibt aber auch einige Arten, die tagaktiv sind. Die Spanner erreichen eine Flügelspannweite von 10 bis 70 Millimetern. Fast alle Arten haben einen schlanken Körper, der nur sehr selten kurz oder langgestreckt ist, meistens ist der Körper mittellang. Die Vorderflügel sind meist breit und 1,6 bis 2,2 mal länger als breit.

Den Herbstlaubspanner selbst trifft man eher vereinzelt an. Er lebt in Laubwaldränder, Vorhölzer, Haine, Auen und Ufergebiete ebenso wie in Gärten und Parklandschaften.

Der Herbstlaubspanner hat eine Flügelspannweite von 45 - 55 mm. Die Flügel des Herbstlaubspanners sind ockergelb, bräunlich bis violettgrau gefleckt und gesprenkelt. Das gleichfarbige Mittelfeld wird von zwei dunklen Querlinien begrenzt, die sich am Innenrand stark nähern. Der Saum beider Flügel ist stark wellig mit weißlich und schwarzbraun gescheckten Fransen. Auffällig an dem Nachtfalter sind auch die dunklen Fransen an den Flügelenden. In der Ruhestellung hält der Herbstlaubspanner die Flügel schräg nach hinten.

Pro Jahr wächst nur eine Generation heran, die von Mitte August bis Mitte Oktober fliegt.

Die Eier des Herbstlaubspanners überwintern. Die Raupen des Herbstlaubspanners fressen von Mai bis Juni an verschiedenen Laubbäumen. Sie ernähren sich vorwiegend von den Blättern der Eiche, aber auch von Linde, Ahorn, Birke, Weide, Pflaume und andere Laubhölzer.

 

Herbstlaubspanner, Herbst-Zackenspanner (Ennomos autumnaria) im Überblick:

Der Herbstlaubspanner, Herbst-Zackenspanner (Ennomos autumnaria) ist ein Nachtfalter aus der Familie der Spanner (Geometridae)