Goldene Acht, Weißklee-Gelbling

Wissenschaftlicher Name: Colias hyale

Die Goldene Acht ist ein Wanderfalter, der seine Brutplätze in Südeuropa hat. Von dort aus zieht er in nördliche Richtung nach Mitteleuropa und erreicht teilweise sogar die Nordseeküste von Holland und Deutschland. Der Lebensraum des Falters ist das Flachland, Brachen und Stoppelfelder, Ödland und Koppeln. Man findet die Goldene Acht aber auch häufig über Felder und hügelige Gebiete fliegen, vor allem dort, wo es Kalkböden und Kalkfelsen gibt. Für die Eiablage werden Wiesen und Weiden, Brachen, Ruderalgelände und Magerrasen, besonders Wacholderheide, bevorzugt.

Die Flügelspannweite beträgt 45-55 Millimeter. Die Grundfarbe der Flügel ist gelb, beim Weibchen etwas heller. Auf der Oberseite der Vorderflügel befindet sich in der Mitte ein schwarzer Fleck, auf den Hinterflügeln ein orangefarbener Fleck. Außerdem ist die Oberseite dunkel gezeichnet. Auf der Unterseite der Hinterflügel befindet sich eine Zeichnung in Form einer "8".

Pro Jahr wachsen gewöhnlich zwei Generationen heran, in Südeuropa gibt es sogar eine dritte Generation. Die Falter der ersten Generation fliegen im Mai und Juni, während die der zweiten Generation von Juli bis Oktober anzutreffen sind. Die Raupen der ersten Generation leben im September und können nach der Überwinterung bereits im April angetroffen werden. Die Larven der zweiten Generation findet man von Juni bis Juli.

Das Weibchen der Goldene Acht legt die Eier einzeln auf die Blätter der Wirtspflanzen ab und bevorzugt dabei Kleearten wie Rotklee, Weißklee, Steinklee, Hufeisenklee, Hopfenklee und Gewöhnlicher Hornklee, oder Luzerne und verschiedenen Wickenarten wie Rauhaarige Wicke, Viersamige Wicke und Vogel-Wicke. Die Raupen der Goldenen Acht sind grün mit einem rot markierten weißen Streifen an den Seiten. Nach ungefähr einer Woche schlüpfen die grünen Raupen. Sie fressen zunächst nur das Blattobergewebe, ältere Raupen auch ganze Blätter. Nach 4 - 6 Wochen verpuppt sich die Raupe als grüngelbe Gürtelpuppe oder sie überwintert und lebt dann etwa ein halbes Jahr.

 

Goldene Acht, Weißklee-Gelbling (Colias hyale) im Überblick:

Der Goldene Acht, Weißklee-Gelbling (Colias hyale) ist ein Tagfalter aus der Familie der Weißlinge (Pieridae)