Gemeiner Bläuling

Wissenschaftlicher Name: Lycaeana icarus

Der Gemeine Bläuling tritt überall in Europa und den gemäßigten Zonen Asiens auf. Der Falter lebt in den unterschiedlichsten Lebensräumen. Dies liegt daran, dass er an den verschiedensten Orten leben kann, etwa auf Flachlandwiesen und auch auf grasbewachsenen Berghängen bis zu einer Höhe von 2000 m. Bevorzugte Lebensräume sind jedoch Hügellandschaften, Heidegebiete, feuchte Wiesen, Parks und Gärten.

Die Flügelspannweite des Gemeinen Bläuling beträgt zwischen 25-40 mm. Die Männchen sind leuchtend blauviolett, die Weibchen braun mit orange Flecken. Die Unterseite beider Geschlechter ist hell graubraun mit schwarzen und orange Flecken.

Pro Jahr wachsen gewöhnlich zwei Generationen heran, die in den Monaten Mai und Juni beziehungsweise August bis September fliegen. In günstigen Jahren kann es zu einer dritten unvollständigen Generation kommen, die dann im September fliegt. Im Norden wächst jedoch gewöhnlich nur eine Generation heran

Bei Sonnenschein ist der Gemeine Bläuling besonders aktiv und fliegt schnell zwischen einzelnen Blumen und Pflanzen hin und her. Bei schlechtem Wetter ruht sich der Falter mit geneigtem Köpfchen auf den Stielen und Blütenköpfen von Gräsern aus. Bei der Nahrungssuche besucht der Gemeine Bläuling am häufigsten den Hornklee, an dem die Weibchen auch die Eier ablegen.

Die Raupen des Gemeinen Bläuling sind grün, mit Borsten besetzt und bis zu 13 Millimeter lang. Die Form ist gedrungen, zum Hinterende hin verschmälert sie sich. Sie ernähren sich von den Blüten und Blättern des Gemeinen Hornklees, der Dornigen Hauhechel, des Schneckenklees, des Klees und anderer Pflanzen der Familie der Schmetterlingsblütler. So dienen als weitere Futterpflanzen beispielssweise auch Sichelklee, Hopfenklee, Faden-Klee, Hasen-Klee, Weiß-Klee, Sumpf-Hornklee, Hufeisenklee, Luzerne, Bunte Kronwicke und Kriechende Hauhechel. Die Überwinterung erfolgt im Raupenstadium.

 

Gemeiner Bläuling (Lycaeana icarus) im Überblick:

Der Gemeiner Bläuling (Lycaeana icarus) ist ein Tagfalter aus der Familie der Bläulinge (Lycaenidae)