Gelbwürfeliger Dickkopffalter

Wissenschaftlicher Name: Carterocephalus palaemon

Der Gelbwürfelige Dickkopffalter kommt örtlich begrenzt im mittleren und nordöstlichen Europa sowie in Amerika und Kanada vor. Er lebt in Schneisen und Reitwegen am Wald, auf Lichtungen, auf Blumenwiesen und wildem Grasland sowie Moore bis zu 1.500 Meter Höhe im Gebirge.

Die Flügelspannweite des Gelbwürfeligen Dickkopffalters beträgt 20-30 mm. Die Flügel des Falters sind dunkel schokoladenbraun mit einem Scheckenmuster. Die Flügeloberseite ist dunkelbraun und mit großen orangegelben Würfelflecken besetzt. Die Unterseite ist mit dunklen Adern und Flecken in verschiedenen Brauntönen gezeichnet. Beide Geschlechter sehen ähnlich aus, jedoch sind die Weibchen etwas größer.

Pro Jahr wächst eine Generation heran, deren Flugzeit von Mai bis Juli dauert. Der Gelbwürfelige Dickkopffalter ist bei sonnigem Wetter sehr aktiv und fliegt mit schwirrenden Flügelschlägen hin und her.

Die Weibchen des Gelbwürfeligen Dickkopffalters legen die Eier einzeln an Blättern von Gräsern ab. Die Raupe wird etwa 23 Millimeter lang und ist sehr schlank gebaut. Ihre Grundfärbung ist blass gelblichbraun mit rosa Streifen, wenn sie voll ausgewachsen ist. Erst im letzten Stadium sind sie rein grün gefärbt. Die Raupen leben bevorzugt an schattigen und feuchten Stellen. Sie bauen sich einen Unterschlupf durch Umklappen eines Grashalmes und Festspinnen. Dieser ist meist genauso lang, wie die Raupe selbst. Von dort aus fressen sie die Hälfte des Grashalmes immer schräg ab. Dadurch entsteht ein typisches dreieckiges oder trapezförmiges Fraßmuster. Die Raupen des Gelbwürfeligen Dickkopffalters überwintern in ihrem Versteck. Während der Überwinterungsphase passen sie sich jedoch der Farbe welker Blätter an und sind dann stroh- oder lederfarben. Im März kommen sie wieder zum Vorschein und verpuppen sich. Die fertigen Falter schlüpfen im Mai. Die Raupe des Gelbwürfeligen Dickkopffalters ernährt sich von Süßgräsern wie der Fieder-Zwecke und Wald-Zwenke sowie dem Besenried, aber auch von Blauem Pfeifengras, Rohr-Pfeifengras, Wolligem Honiggras, Land-Reitgras, Waldtrespe, Gewöhnlichem Knäuelgras, Wiesen-Fuchsschwanz und Wiesen-Lieschgras.

 

Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon) im Überblick:

Der Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Carterocephalus palaemon) ist ein Tagfalter aus der Familie der Dickkopffalter (Hesperiidae)