Aurorafalter

Wissenschaftlicher Name: Anthocharis cardamines

Der Aurorafalter kommt überall in Europa vor, mit Ausnahme von Schottland und Nordskandinavien.

Sehr häufig sieht man ihn an Hecken, an Waldrändern und auf feuchten Wiesen, wo es viele Wildblumen gibt.

Die Spannweite des Aurorafalters beträgt 40-50 mm. Die zarte Musterung der Flügelunterseite ergibt ein "Apfelschimmel"-Muster. Die Grundfärbung des Aurorafalters ist weiß. Das Männchen hat deutlich orange gefärbte Spitzen an seinen Vorderflügeln die weithin zu sehen sind. Die Weibchen haben schwarze oder graue Flügelspitzen. Die Vorderflügel des Aurorafalters haben eine abgerundete Form. Auf der Unterseite sind ist Flügelspitze der Vorderflügel weißlich. Die Hinterflügel des Aurorafalters sind weiß und rund, wobei die Unterseite marmoriert in gelb, grün und weiß ist. Der Körper des Schmetterlings ist schwarz und haarig.

Pro Jahr wächst nur eine Generation heran. Die Flugzeit ist vom Frühling bis zum Frühsommer.

Das Weibchen heftet im Mai ein Ei, selten auch mehrere, an die Blütenstiele der Raupenfutterpflanzen ab. Das spindelförmige Ei ist anfangs weiß, später rot. Nach wenigen Tagen schlüpfen die Raupen. Die blassgrünen oder graugrünen Raupen ähneln den Samenkapseln des Wiesenschaumkrauts, von dem sie sich ebenso ernähren wie von der Gemeinen Knoblauchrauke und anderer verwandter Pflanzen beispielsweise Einjähriges Silberblatt oder Gewöhnliche Nachtviole. Die Raupen sind aufgrund ihrer Färbung nur schwer zu entdecken. Nach etwa fünf Wochen ist die Fress- und Wachstumsphase abgeschlossen. Die Raupe sucht sich nun eine geeignete Unterlage in Bodennähe meist am Pflanzenstängel ihrer Fraßpflanze. Dort spinnt sie eine Schlaufe, mit deren Hilfe sie sich am Stängel festheftet, um sich in einer graubraunen Gürtelpuppe zu verpuppen. Die Puppe wirkt holzartig, ist schmal und hat ein sichelförmig ausgezogenes Kopfende, durch das sie wie ein Pflanzendorn erscheint. Die Puppe überwintert. Der Falter schlüpft erst nach einer zehnmonatigen Puppenruhe in der ersten Wärmeperiode des darauffolgenden Jahres.

 

Aurorafalter (Anthocharis cardamines) im Überblick:

Der Aurorafalter (Anthocharis cardamines) ist ein Tagfalter aus der Familie der Weißlinge (Pieridae)